Heribert Germeshausen voraussichtlich neuer Opern-Intendant in Dortmund

Heribert Germeshausen wird vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates am 6. April neuer Opern-Intendant in Dortmund. Germeshausen werde zur Spielzeit 2018/19 Nachfolger des scheidenden Jens-Daniel Herzog, so eine Sprecherin der Ruhrgebietsstadt am Dienstag. Der 1971 geborene Germeshausen ist seit der Spielzeit 2011/12 Operndirektor am sehr erfolgreichen Theater und Orchester Heidelberg und künstlerischer Leiter des Barockfestivals „Winter in Schwetzingen“.

Germeshausen begann seine Theaterlaufbahn als Musiktheaterdramaturg 2004 am Theater Koblenz und bei den Salzburger Festspielen unter der Intendanz von Peter Ruzicka. Nach einem Intermezzo bei einer internationalen Sängeragentur wechselte er im Januar 2008 als Musiktheaterdramaturg an die Oper Bonn. 2009 bis 2011 wirkte er als Operndirektor und Leitender Musiktheaterdramaturg am Anhaltischen Theater Dessau.

Germeshausen ist regelmäßig Jury-Mitglied bei wichtigen Gesangswettbewerben. Der studierte Jurist und Betriebswirt freut sich nach Angaben der Stadt Dortmund auf seine Zeit an der Oper Dortmund. „Voller Hochachtung vor Jens-Daniel Herzogs Verdiensten um die Oper Dortmund freue ich mich sehr, als sein Nachfolger in Zusammenarbeit mit dem von mir sehr geschätzten Generalmusikdirektor Gabriel Feltz die Zukunft der Oper Dortmund gestalten zu dürfen“, so der künftige Intendant. – Andreas Rehnolt