"Aufmunterungspreis" für Andrea Spicher vom Theater Münster

Große Freude am Theater Münster! Nach der Aufführung des Schauspiels La Revolution #1 – Wir schaffen das schon am vergangenen Dienstag (4. Juli) wurde Ensemblemitglied Andrea Spicher mit dem „Aufmunterungspreis“ der Schweizer Armin Ziegler-Stiftung ausgezeichnet.

Die von dem Kaufmann Armin Ziegler 1969 errichtete Stiftung bezweckt die Förderung der schweizerischen Theaterkultur und der schweizerischen Bühnenkünstler durch Verleihung von Aufmunterungs- und Ehrenpreisen. Ferner fördert die Stiftung angehende Schauspielerinnen und Schauspieler durch Studienbeiträge. Die vom Stifter „Aufmunterungspreis“ genannte Auszeichnung für hervorragende Schweizer Nachwuchskräfte wird seit dem Jahr 1999 in der Regel alle zwei Jahre an drei bis fünf Preisträger/innen vergeben Der Preis ist zurzeit mit CHF 5.000 pro Preisträger dotiert.

Die Theater im deutschsprachigen Raum wurden im vergangenen Jahr gebeten, herausragende junge Schweizer Schauspielerinnen und Schauspieler in den ersten Engagementjahren zu nennen. Andrea Spicher ist seit dieser Spielzeit am Theater Münster engagiert und war unter anderem in den Stücken Leonce und Lena, Wie es euch gefällt, Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, Match Point und Demut vor Deinen Taten, Baby zu sehen. In der Spielzeit 2017/18 beginnt sie mit der Rolle der Lotte in Die Leiden des jungen Werther.