Schauspiel Essen führt Spendeninitiative „Der geschenkte Platz" weiter

Das Schauspiel Essen führt seine vor zwei Jahren begonnene Spendeninitiative „Der geschenkte Platz" auch in diesem Jahr weiter. Die Initiative soll Kindern, für die eine Theaterkarte nicht erschwinglich wäre, einen Besuch des Theaterstücks Jupp - Ein Maulwurf auf dem Weg nach oben ermöglichen, erklärte Intendant Christian Tombeil am Freitag. „Wir hoffen, dass wir noch erfolgreicher sein werden als in der vergangenen Saison“, so der Intendant weiter.

In der letzten Theatersaison hatten Essener Bürgerinnen und Bürger über 12.000 Euro für Eintrittskarten gespendet, die dann Kindern und Jugendlichen aus Kinderheimen, Flüchtlingsunterkünften, Behindertenwerkstätten oder Förderschulen einen kostenlosen Vorstellungsbesuch ermöglichten. Über 1.800 Freikarten wurden so verteilt. Die Not in vielen Teilen unserer Gesellschaft sei nach wie vor groß und er hoffe auch diesmal auf die Spendenbereitschaft, „damit auch die Kinder, deren Eltern sich in der Vorweihnachtszeit keine Freizeitaktivitäten leisten können, an unserem tollen kulturellen Angebot teilhaben können." – Andreas Rehnolt