Übrigens …

Caroline Stolz wird ab August 2019 Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss

Die 1977 in Bonn geborene Regisseurin Caroline Stolz wird ab dem 16. August 2019 neue Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss. Dies hat nach Angaben des Theaters der Vorstand des Trägervereins beschlossen. Stolz hat an der Ruhr-Universität Bochum Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert.

Nach ersten Regiearbeiten am Schauspiel Bonn und am Schauspielhaus Bochum arbeitete sie von 2004 bis 2008 als Hausregisseurin und von 2008 bis 2014 als Leiterin der Spielstätte „Wartburg“ am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Als Gastregisseurin inszeniert sie unter anderem am Staatstheater Darmstadt, beim Schauspiel Essen sowie bei den Theatern Bielefeld, Münster, Ingolstadt, Magdeburg, Trier, Ulm und Hof.

An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt sowie an der Schauspielschule Mainz arbeitet sie als Schauspieldozentin. Von 2014 bis 2017 war  Stolz als künstlerische Direktorin für Oper und Schauspiel am Theater Pforzheim engagiert. In der Spielzeit 2017/2018 übernimmt sie die Schauspieldirektion am Theater Trier.

Der Vertrag mit der früheren Intendantin Bettina Jahnke wird nach der Spielzeit 2017/18 aufgelöst. Die 52-Jährige wird den Chefposten am Hans-Otto-Theater in Potsdam übernehmen. Für die Spielzeit 2018/19 ist der amtierende Chefdramaturg am Rheinischen Landestheater Reinar Ortmann Interimsintendant der Bühne. - Andreas Rehnolt

Foto: Marco Piecuch