Übrigens …

Alte Pelz-Schätzchen gesucht

Das Grillo-Theater in Essen sucht für seine Inszenierung „Fall der Götter“, die am 21. April Premiere feiern wird, haarige Spenden. Nach Angaben des Theaters werden alte Pelz-Schätzchen gesucht, vielleicht geerbt von Oma oder Tante, die nur Platz im Kleiderschrank wegnehmen. Die meisten dieser Stücke, von denen man sich aber aus nostalgischen oder familiären Gründen nicht trennen mag, werden jetzt für einen Bühnenauftritt im renommierten Schauspielhaus benötigt. Das Stück nach dem Film „Die Verdammten“ von Luchino Visconti hat Hans Peter Litscher für die Bühne übersetzt und bearbeitet.

Während sie möglicherweise zwanzig oder mehr Jahre letztmals das Tageslicht gesehen haben, könnten diese Kleidungsstücke nunmehr das Rampenlicht des Theaters erblicken. All jenen, die sich mit einem guten Gewissen von ihrem „politisch unkorrekten Fuchs oder Nerz oder Zobel verabschieden“ möchten, werde damit eine ideale Gelegenheit geboten. Für die Inszenierung „Der Fall der Götter“ bitten die Ausstatterinnen Cary Gayler und Nini von Selzam um Spenden von Pelzmänteln und Pelzdecken, denen im Grillo-Theater dann ein neues und künstlerisch wertvolles (Bühnen-)Leben geschenkt wird.

Die Spenden werden am Bühneneingang des Grillo-Theaters - Theaterplatz 11 in Essen - entgegengenommen. Telefonische Rückfragen beantwortet Friederike Külpmann unter der Nummer 0176 - 70726026. - Andreas Rehnolt