Start des Theaterfestivals „Unruhr“ in Duisburg

Das diesjährige Theaterfestival „Unruhr“ für Jugendtheatergruppen der Schauspielhäuser im Ruhrgebiet findet ab Donnerstag (9. Mai) am Theater der Revierstadt Duisburg statt. Das bis zum 12. Mai laufende Festival zeigt Aufführungen, die in den Jugendclubs der Bühnen entstanden sind. 

Die jungen Theatermacher aus Oberhausen präsentierten mit „Existent!“ ein Tanztheaterstück. Die Jugendlichen des Theaters Dortmund zeigen „Das Tierreich“. Vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel wird das Stück „Wer sich umdreht oder lacht“ auf die Bühne kommen. Das Theater Mülheim/Ruhr zeigt „Ein Sommernachtstraum“.

Aus Dortmund kommt auch die Produktion „Im Herzen Peter Pan“ zur Aufführung. Vom Schauspiel Bochum gibt es die Produktion „Freie Sicht“ und vom Schauspiel Essen „Der Herr der Fliegen“ zu sehen. Seit 2002 zeigen die Jugendtheatergruppen ein Mal im Jahr ihre während der Spielzeit entstandenen szenischen Arbeiten, um sich über Erfahrungen, Arbeitsweisen und ästhetische Formen auszutauschen.

Das Theater Duisburg ist zum zweiten Mal Ausrichter des Festivals. Neben dem Kulturministerium NRW zählt auch das Kultursekretariat NRW zu den Förderern der Veranstaltung. – Andreas Rehnolt