Übrigens …

Theater Oberhausen startet Veranstaltungsreihe „d.ramadan“

Das Theater Oberhausen startet am 16. Mai eine interkulturelle Veranstaltungsreihe zum Ramadan. Unter dem Titel „d.ramadan“ öffnet sich das Haus an insgesamt 23 Abenden für Performances, Lesungen und Vorträge mit anschließendem gemeinsamen Fastenbrechen.

Im Fokus stehen dabei Religionen, Rituale und Gemeinschaften. Das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang gestaltet die Oberhausener Refugee Kitchen. Die Initiative wird von Menschen mit und ohne Fluchterfahrung betrieben. Der Eintritt pro Abend kostet fünf Euro inklusive Fastenbrechen.

Eröffnet wird „d.ramadan“ am 16. Mai mit einer Podiumsdiskussion mit Vertretern unterschiedlicher Religionen zum Thema Fasten. In den kommenden vier Wochen steht unter anderem auch ein Workshop mit einem Spiele-Entwickler auf dem Programm, bei dem ein Videospiel entwickelt werden soll, in dem die Spieler eine bessere Welt erschaffen. – Andreas Rehnolt