Landesregierung NRW stockt Fördermittel für freie Tanz- und Theaterszene auf

Die NRW-Landesregierung erhöht die Mittel im Kulturhaushalt für die Freien Darstellenden Künste. Bis 2020 wächst die Förderung der freien Ensembles, Produktionshäuser, Festivals und Netzwerke um zusätzlich 4,5 Millionen Euro, kündigte das NRW-Kulturministerium jetzt in Düsseldorf an.

Derzeit liegt die jährliche Landesförderung für die Freien Darstellenden Künste bei acht Millionen Euro, bis 2020 soll die Summe auf insgesamt rund 12,5 Millionen Euro steigen. Diese umfasst Gelder für Institutionen sowie für Festivals. Zudem werden Ensembles stärker gefördert. Hinzu kommt eine Exzellenzförderung.

Die Neustrukturierung der Förderprogramme sei im Austausch mit Akteuren der Freien Szene entstanden, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums weiter. Das Ziel se  dabei unter anderem, Bürokratie abzubauen und Arbeitsbedingungen für die Künstler zu verbessern. – Andreas Rehnolt