Übrigens …

Die besten Theater-Kicker kommen aus Kassel

Neuer Deutscher Meister der Theater-Fußballmannschaften ist das Team des Staatstheaters Kassel. In einem packenden Endspiel am Samstag, dem 16. Juni auf der Helmut-Rahn-Sportanlage in Essen-Frohnhausen bezwangen die Männer und Frauen aus Hessen die Auswahl des Staatstheaters Hannover mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Das Spiel um Platz drei entschied das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen für sich, da es sich im so genannten „kleinen Finale“ mit 2:0 gegen die Ballzauberer vom Deutschen Schauspielhaus Hamburg durchsetzen konnte. Die Plätze fünf und sechs belegten das Theater Regensburg und das Theater Dortmund. Das Team der Theater und Philharmonie Essen (TUP), das als Titelverteidiger ins Turnier gestartet war, landete am Schluss auf einem guten siebten Platz.

Die weiteren Platzierungen:

8. Staatsoper Berlin; 9. Schauspielhaus Bochum; 10. Theater und Orchester Heidelberg; 11. Staatsschauspiel Dresden; 12. Theater Bremen; 13. Bühnen der Stadt Köln; 14. Staatstheater Stuttgart, 15. Düsseldorfer Schauspielhaus, 16. Deutsche Oper am Rhein

Neben Fußball-Feinkost auf dem grünen Rasen war natürlich auch fürs leibliche Wohl von Spielern und Zuschauern gesorgt: Stadionwurst und orientalische Spezialitäten sowie Kaffee und Kuchen - alles liebevoll zubereitet von Mitarbeitern der TUP -, aber auch das eine oder andere kühle Blonde trugen zur guten Stimmung bei.

Und im kommenden Jahr wird sich der Tross wieder in Bewegung setzen: Die 42. Deutsche Meisterschaft der Theater-Fußballmannschaften findet 2019 in Kassel statt, beim nun neuen Deutschen Meister, dem Staatstheater Kassel. Und so wie es jetzt aussieht, sind dann auch die TUP-Theaterkicker von Trainer Kalle Frömberg und Manager Harald Heid wieder mit dabei. – Martin Siebold

(Das Foto zeigt die siegreiche Mannschaft aus Kassel - Foto: Martin Siebold)