Sanierungsarbeiten am Dach des Düsseldorfer Schauspielhauses starten

Nachdem die weiße Blechfassade am Düsseldorfer Schauspielhaus im Rahmen der Sanierungsarbeiten bereits entfernt wurde, stehen nun die Arbeiten auf dem Dach des Theaters an. Derzeit findet die Einrichtung der Baustelle statt, damit Anfang Oktober die Sanierung des Daches starten kann, teilte eine Sprecherin der Stadt mit.

Dafür wird zunächst der bisher bestehende Aufbau des Daches mit einer Gesamtfläche von circa 5.500 Quadratmetern sukzessive demontiert und durch einen neuen ersetzt. Die Arbeiten finden in kleinteiligen Schritten statt, denn es können immer nur die Flächen aufgenommen werden, die am selben Tag auch wieder verschlossen werden.

Von der Gesamtfläche des Daches werden zukünftig circa 2.500 Quadratmeter in Abstimmung mit dem Denkmalschutz begrünt. Das Gründach trägt somit zukünftig neben der gestalterischen Aufwertung zur Verbesserung des Stadtklimas bei. Die Begrünung des Daches findet im nächsten Jahr statt.

Die Dach- und Fassadensanierung startete Anfang Dezember 2017 mit der Demontage der Blechfassade. Circa 5.700 Quadratmeter Bleche einschließlich Unterkonstruktion sowie der dahinter liegenden Putz- und Dämmschicht wurden, hauptsächlich in Handarbeit, demontiert und entsorgt. In Summe betragen die Kosten nach jetzigem Planungsstand 18,95 Millionen Euro für die Umsetzung aller Maßnahmen im Zusammenhang mit der Sanierung von Dach und Fassade. Ziel ist die Fertigstellung der Dach- und Fassadensanierung im Juni 2019. - Andreas Rehnolt