Knapp 16 Millionen Euro Förderung für Gesellschaft Kultur Ruhr

Die Kultur Ruhr GmbH mit Sitz in Bochum erhält in diesem Jahr 15,09 Millionen Euro aus Mitteln der Kunst- und Kulturförderung im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes. Der Förderbescheid wurde nach Angaben der Bezirksregierung Arnsberg jetzt überreicht.

Der Regionalverband Ruhr ist zusammen mit dem Land NRW Gesellschafter der Kultur Ruhr GmbH. Hauptaufgabe der Gesellschaft ist die Planung und Durchführung der Ruhrtriennale. Desweiteren umfasst die Kultur Ruhr drei weitere Programmsäulen: ChorWerk Ruhr, Tanzlandschaft Ruhr und Urbane Künste Ruhr.

Seit 2001 setzt die Kultur Ruhr GmbH auf zeitgenössische und spartenübergreifende Kunst. Die Ruhrtriennale ist dabei der wichtigste Imageträger. Sie verwandelt ehemalige Orte der Industrie in spektakuläre Aufführungsorte für Musik, Bildende Kunst, Theater, Tanz und Performance. Durch den Intendantenwechsel im Dreijahresturnus erhält das internationale Festival der Künste immer wieder neue Impulse.

Die Sparte Urbane Künste ist aus dem Kulturhauptstadtprogramm des Jahres 2010 hervorgegangen. Mit dieser Programmsäule realisiert die Kultur Ruhr GmbH in Kooperation mit verschiedenen Institutionen und Netzwerken der Region Projekte, die den urbanen Raum mit den Mitteln der Kunst erfahrbar machen. - Andreas Rehnolt