Übrigens …

Uta Bierbaum gewinnt Kathrin-Türks-Preis für ihr Stück „Grrrls“

Der diesjährige Kathrin-Türks-Preis der Burghofbühne Dinslaken geht an Uta Bierbaum für ihr Stück Grrrls. Der Preis ist mit 5.000 Euro - gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe - dotiert und beinhaltet zudem die Uraufführung des Stücks, die am 25. Juni kommenden Jahres in Dinslaken stattfinden soll. 

Leider kann aufgrund der Corona-Pandemie die offizielle Übergabe nicht im Rahmen der sonst üblichen Feierstunde durchgeführt werden. Der Preis soll stattdessen bei der Premiere an Ute Bierbaum überreicht werden. Seit seiner Neubelebung im Jahr 2008 verleiht die Burghofbühne Dinslaken gemeinsam mit der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe und der Stadt Dinslaken alle zwei Jahre den Kathrin-Türks-Preis für Autorinnen des Jugendtheaters.

Der Preis ist nach der Gründungsintendantin der Burghofbühne benannt und unterstreicht die starke Gewichtung des Kinder- und Jugendtheaters in Dinslaken. Die Jury erklärte zur Preisvergabe, Bierbaum habe „eine einfühlsame Coming-of-Age-Story für drei Anti-Heldinnen geschrieben, die ihren Dialog der Generationen auf der Überholspur führen.“ Das Trio folge vor allem seiner „lebensechten Sehnsucht nach sich selbst jenseits von Gefallen-Müssen,“ so die Jury.

Uta Bierbaum ist ausgebildete Schauspielerin und Autorin. Von 2012 bis 2016 studierte sie Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihre Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie 2015 den Chemnitzer Theaterpreis für Die Zärtlichkeit der Hunde sowie den Publikumspreis des Autorenwettbewerbs St. Gallen/Konstanz. - Andreas Rehnolt