Searching for William im Schauspielhaus Düsseldorf

„If music be the food of love, play on“

Christian Friedel, Sänger und Schauspieler, brilliert zurzeit in der Robert-Wilson-Inszenierung Der Sandmann am Düsseldorfer Schauspielhaus. Mit seiner Dresdner Band Woods of Birnham, einst Polarkreis 18, gab er jetzt zwei Konzerte im Theaterzelt an den Rheinterrassen. Eine höchst ungewöhnliche Mischung von Shakespeare-Texten und Popmusik, eine perfekt inszenierte Bühnenschau, bei der Friedel auch Regie führte.

Warum Shakespeare als Vorlage? Friedel: „Shakespeare-Texte sind hochaktuell. Alles, was Menschlichkeit und menschliche Widersprüchlichkeit angeht, bleibt zeitlos.“
Friedel wechselt häufig – sowohl in den Liedern wie auch beim Zitieren, besser gesagt, beim inbrünstigen Spiel (sei es Hamlet, sei es Macbeth) – vom englischen Original in die deutsche Übersetzung. Und zurück. Jeweils der entsprechende Text in der anderen Sprache ist in Übertiteln zu lesen. Sicherlich hilfreich gemeint, jedoch immer auch ablenkend. Kann man sich doch nicht ganz und gar auf eine Version der Verse konzentrieren. Unwillkürlich schaut man auf die Schrift oberhalb der Bühne.

Liebliche Lieder wechseln ab mit heftigen Songs, die fast an Heavy Metal erinnern. Was zuweilen sicherlich passt. Zum Beispiel wenn Hamlet singt: „Something is rotten in this state of Denmark.“
Friedel zeigt sich überaus vielseitig. Mal konzentriert-ruhig, dann genießt man Shakespeares einmalige Sprache, dann wieder überaus heftig und fast gewalttätig. Sicher, das passt auch, und doch übertönt in diesen Phasen die dröhnende Rockmusik fast die Verse.
Videos und klug eingesetzte Lichteffekte verstärken die Wirkung der gesungenen und gesprochenen Zeilen effektvoll.

Es ist ein Abend, in dem auch Hexen und Geister ihren Platz haben. Sie sind aus Shakespeares Werken nicht wegzudenken. Er berührt das Publikum, verstört es zuweilen auch. Aber er lässt keinen kalt. Ein Abend der Gefühle, des Witzes, des Weltschmerzes – so ganz, wie es auch Shakespeares Werke sind.

Ein ungewöhnliches und spannendes Experiment.