• Musiktheater

    Mehr Musiktheater
  • Tanz

    Mehr Tanz
  • Schauspiel

    Mehr Schauspiel

Aktuelles

Andreas Rehnolt würdigt den großen Theatermacher Roberto Ciulli zu dessen fünfundachtzigsten Geburtstag. Lesen Sie unter theater:persönlich.

Eva Britsch sah an der Berliner Volksbühne ein Gastspiel des Burgtheaters. Sie war von Thomas Melles Die Welt im Rücken sehr angetan. Lesen Sie hier.

Erich Kästners Fabian - vor knapp neunzig Jahren entstanden... jetzt neu inszeniert in der "Box" des Deutschen Theaters in Berlin. Eva Britsch hat zugesehen. Mehr dazu hier.

Herbert Fritsch hat wieder zugeschlagen: Totart Tatort wurde im Schauspiel Zürich uraufgeführt. Günther Hennecke war dabei. Lesen Sie unter theater:nebenan.

Die Uraufführung fand erst letztes Jahr in Hamburg statt. Jetzt präsentiert das Theater Heidelberg Peter Ruzickas Oper Benjamin. Eckhard Britsch war dabei und berichtet hier.

Aufregend war Giuseppe Verdis La forza del destino in Frankfurt. Michael Kaminski war für theater:pur dort.

John Neumeier legt seine Hamburger Orphée-Choreografie an als Hommage auf die Grande Dame des Modern Dance Martha Graham. Lesen Sie darüber unter theater:nebenan.

Die Hofesh Shechter Company wurde mit Grand Finale zu den Ruhrfestspielen nach Recklinghausen eingeladen. Für alle, die sich neugierig machen lassen wollen: Dietmar Zimmermann schreibt über casinos das Gastspiel in Köln. Lesen Sie unter  theater:tanz.

Am Schauspiel Frankfurt wurde Konstantin Küsperts Sklaven Leben urausgeführt. Michael Kaminski meint: "Schwaches Stück, starke Schauspieler". Lesen Sie hier.

Eva Britsch hat Sophokles' Antigone gesehen - ein inklusives Projekt mit Licht- und Schattenseiten. Lesen sie Näheres hier.

Mary Shelleys Science-Fiction-Roman Dr. Frankenstein auf der Theaterbühne: Autor Dietmar Dath und Regisseur Stefan Pucher haben es in Zürich realisiert. Mehr dazu unter theater:nebenan.

 

 

Theaterticker

  • Ausstellung zur Tanzkritik startet in Köln

    22-03-2019 Köln Neuigkeit
    „Tanz! Kritik! Von Kritikern, Päpsten und Liebenden“ lautet der Titel einer Ausstellung, die ab Samstag (23. März) im Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln zu sehen ist. Die neue Jahresausstellung widmet sich der Tanzkritik und ihren Protagonisten. Begleitet wird sie von einem Rahmenprogramm, das zeitgenössische Tanz- und Ballettkritiker vorstellt, zu Wort kommen lässt und im… weiterlesen
  • Festtage von Theater und Philharmonie Essen (TUP) starten am Freitag

    21-03-2019 Essen Neuigkeit
    Unter dem Motto „Rien ne va plus“ (Nichts geht mehr) finden vom Freitag, dem 22. März bis zum 31. März die diesjährigen TUP-Festtage in Essen statt. Aalto-Musiktheater, Aalto Ballett, Essener Philharmoniker, Philharmonie und Schauspiel in der Reviermetropole beteiligt. Im Programm geht es um zerstörte Existenzen und glückliche Fügungen, aufs Spiel gesetzte Schicksale und Schuld.… weiterlesen
  • Duisburger Akzente zum Thema „Utopien“ starten am Samstag

    13-03-2019 Duisburg Neuigkeit
    Unter der Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) startet am Samstag (16. März 2019) in Duisburg das diesjährige Kulturfestival „Akzente“. Die inzwischen 40. Ausgabe des Festivals beginnt mit dem Shakespeare-Stück „Romeo und Julia“ im Theater der Revierstadt und ist bis zum 7. April terminiert. Das übergreifende Thema lautet diesmal „Utopien“. „Auch ein… weiterlesen
  • Ruhrtriennale richtet thematischen Fokus auf Europa und seine Selbstkritik

    12-03-2019 Ruhrgebiet Neuigkeit
    Nachdem die Ruhrtriennale im vergangenen Jahr die Perspektiven des Globalen Südens auf Europa in den Mittelpunkt stellte, bildet im laufenden Jahr die europäische Selbstkritik den thematischen Rahmen des Festivals, das in der Intendanz von Stefanie Carp unter dem Motto „Zwischenzeit“ steht. Insgesamt 25 Produktionen und Projekte stehen vom 21. August bis 29. September auf dem Programm,… weiterlesen
  • "Richard III" kommt aus Ungarn zum diesjährigen Shakespeare-Festival

    10-03-2019 Neuss Neuigkeit
    Das renommierte und bundesweit bekannte Shakespeare-Festival im rheinischen Neuss findet in diesem Jahr vom 14. Juni bis zum 13. Juli statt. Auf dem Programm der inzwischen 29. Ausgabe des Festivals stehen nach Angaben von Festival-Leiter Rainer Wiertz 13 Inszenierungen. Richard III reist aus Ungarn an den Rhein. Das Maladype Theatre Budapest spielt auf einem zweistöckigen schimmernden… weiterlesen
  • Schauspielhaus Bochum kooperiert mit Berliner Theatertreffen

    03-03-2019 Bochum Neuigkeit
    Das Schauspielhaus Bochum ist in diesem Jahr Partnertheater für den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens. In dem erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb sucht das Theatertreffen nach Angaben des Schauspiels Bochum weltweit nach neuen Theaterstücken und Projekten. Unter den eingeladenen Künstlern wird einer oder eine für den „Stückemarkt Werkauftrag“ ausgewählt. In diesem Rahmen kann… weiterlesen
  • Marguerite Donlon wird Ballettdirektorin am Theater Hagen

    19-02-2019 Hagen Neuigkeit
    Die Choreographin Marguerite Donlon wird mit Beginn der Spielzeit 2019/20 Ballettdirektorin und Chefchoreographin des Theaters Hagen. Von 2001 bis 2013 wirkte die gebürtige Irin schon einmal überaus erfolgreich als Ballettdirektorin am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken, wo sie der Ballettcompagnie zu internationalem Ansehen verhalf. Als Gastchoreographin arbeitete sie an großen wie… weiterlesen
  • Kinder- und Jugendstücke aus Deutschland und Belgien in Duisburg ausgezeichnet

    19-02-2019 Duisburg Aufführung
    Mit der Verleihung des niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis endete am Sonntag (17. Februar) das grenzüberschreitende Festival „Kaas & Kappes“ in Duisburg. Insgesamt wurden drei Preise im Gesamtwert von 7.500 Euro vergeben. 3.500 Euro gingen an das Theaterstück „Woestzoeker“ von Jan Sobrie und Raven Ruëll aus Belgien, je 2.000 Euro erhielten Anne Lepper für… weiterlesen
  • Mülheimer Theatertage unter anderem mit Aufführungen von Jelinek und Berg

    19-02-2019 Mülheim/Ruhr Neuigkeit
    Das europaweit renommierte Festival zur Gegenwartsdramatik, die Mülheimer Theatertage „Stücke“ findet in diesem Jahr vom 11. bis zum 30. Mai in Mülheim an der Ruhr statt. Im Rennen um den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis stehen unter anderem die österreichische Autorin Elfriede Jelinek mit ihrem Stück „Schnee Weis (Die Erfindung der alten Leier)“ in… weiterlesen
  • Folkwang Museum Essen zeigt Arbeiten des Künstlers Emil Pirchan

    14-02-2019 Folkwang Museum Essen Neuigkeit
    „Plakat - Bühne - Objekt“ lautet der Titel einer Ausstellung, die ab dem 22. Februar im renommierten Folkwang Museum in Essen zu sehen ist. Die bis zum 5. Mai terminierte Schau zeigt die weltweit erste große Einzelausstellung zum Werk des österreichischen Universalkünstlers Emil Pirchan (1884–1957). Pirchan gilt als der Wegbereiter der Reformbewegungen des frühen 20. Jahrhunderts… weiterlesen
Aufführungen
Aufführungen
Neuigkeiten
Neuigkeiten