Übrigens …

  • Musiktheater

    Mehr Musiktheater
  • Tanz

    Mehr Tanz
  • Schauspiel

    Mehr Schauspiel

Aktuelles

Mary Shelleys Science-Fiction-Roman Dr. Frankenstein auf der Theaterbühne: Autor Dietmar Dath und Regisseur Stefan Pucher haben es in Zürich realisiert. Mehr dazu unter theater:nebenan.

Jahresausklang im Badischen: Michael Kaminski hat sich unterhalten lassen in Freiburg, Karlsruhe und Pforzheim - vielleicht auch berauschen (womit im Einzelfall auch immer...)? Lesen Sie mehr unter theater:nebenan.

Michael Kaminski sah Vergnügliches in der Opéra Royal de Wallonie in Liège: Rossinis Le comte Ory. Lesen Sie unter theater:nebenan.

Ballett-Legende John Neumeier bringt George Balanchines Brahms-Choreografien auf die Bühne. Marieluise Jeitschko war für theater:pur dabei. Mehr unter theater:nebenan.

Die jüngste Produktion von Patrick Wengenroth an der Berliner Schaubühne reiht sich ein in die Diskussion über Geschlechterrollen etc.  Mehr dazu unter theater:nebenan.

Nebenan ist in diesem Fall ziemlich weit weg: Dietmar Zimmermann begleitete das Schauspiel Düsseldorf auf einer Gastspielreise nach China und erlebte Nervenkitzel - nicht nur auf der Bühne. Lesen Sie unter theater:nebenan.

Vollendung nach 111 Jahren: Anton Urspruchs Die heilige Caecilia, bislang ein Opernfragment, hat der Düsseldorfer Musiker Ulrich Leykam komplettiert.Mehr unter "Übrigens" (auf unserer Startseite oben rechts).

Vicente Martin y Solers "Una cosa rara" ist selten einmal auf der Bühne zu erleben. Marieluise Jeitschko hat das Werk in Regensburg gesehenbest online casinos. Lesen Sie unter theater:nebenan.

Eine Operettenrarität im Staatstheater Mainz: Paul Abrahams "Märchen im Grand-Hotel" - Michael Kaminski war für theater:pur dabei. Mehr unter theater:nebenan.

 

 

Theaterticker

  • Fachtagung über Landestheater und Bespieltheater in NRW

    16-01-2019 Neuss Neuigkeit
    „Landestheater und Bespieltheater in NRW" lautet der Titel einer Fachtagung, zu der die Landestheater am Mittwoch eingeladen haben. Die Veranstaltung soll am 6. Februar ganztägig im Rheinischen Landestheater Neuss stattfinden. Anlass sind die Ergebnisse der „Bestandsaufnahme Gastspielmarkt NRW", so die Landestheater NRW in ihrer in Neuss veröffentlichten Einladung. Außer den vier… weiterlesen
  • Am 31. Januar endet die Anmeldefrist für diesjährige Essener Schultheatertage

    09-01-2019 Essen Neuigkeit
    Die Anmeldefrist für die diesjährigen, vom 2. bis zum 5. Juli stattfindenden Essener Schultheatertage endet am 31. Januar.  Anmelden können sich Theatergruppen von Grund- und weiterführenden Schulen in der Reviermetropole. An vier Tagen erhalten sie die Gelegenheit, ihre eigenen Stückentwicklungen sowie Inszenierungen von Dramentexten unter Profi-Bedingungen auf der Theaterbühne zu… weiterlesen
  • „Die Parallelwelt" von Kay Voges für Berliner Friedrich-Luft-Preis nominiert

    09-01-2019 Dortmund Neuigkeit
    Die Produktion „Die Parallelwelt" des Dortmunder Schauspielintendanten Kay Voges ist als eine von zehn Produktionen für den mit 7.500 Euro dotierten Friedrich-Luft-Preis der Tageszeitung „Berliner Morgenpost" nominiert worden. Das Stück ist eine Koproduktion des Schauspiels Dortmund mit dem Berliner Ensemble. Die Auswahljury lobte „Die Parallelwelt" als „tollkühnes… weiterlesen
  • Schauspiel Bochum kürzt umstrittene "Boudoir"-Inszenierung um 30 Minuten

    04-01-2019 Bochum, Schauspielhaus Aufführung
    Das Schauspielhaus Bochum hat seine umstrittene Inszenierung des Stücks Die Philosophie im Boudoir wenige Tage nach der Premiere um 30 Minuten gekürzt. Das Stück nach einem Traktat des Marquis de Sade hat nach Angaben von Chefdramaturg Vasco Boenisch vom Donnerstag nunmehr ein Länge von 1,45 Stunden. In die Schlagzeilen geriet die Inszenierung des erfolgsverwöhnten Regisseurs Herbert… weiterlesen
  • Herbert Grönemeyer möchte Musik für das Schauspielhaus Bochum schreiben

    23-12-2018 Bochum, Schauspielhaus Neuigkeit
     Nach gut vierzig Jahren möchte der Musiker und frühere Schauspieler Herbert Grönemeyer ans Schauspielhaus in seiner Geburtsstadt Bochum zurückkehren. Nachdem er im „Morgenmagazin" von ARD und ZDF erklärt hatte, demnächst die Musik für eine Inszenierung an der renommierten Bühne schreiben wolle, hat das Schauspielhaus am Sonntag auf Anfrage bestätigt, dass es Gespräche mit dem… weiterlesen
  • Höhere Zuschüsse von Land und Städten in NRW für kommunale Theater und Orchester

    23-12-2018 Düsseldorf Neuigkeit
    NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat jetzt gemeinsam mit den Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeistern der theater- und orchestertragenden Kommunen an Rhein und Ruhr achtzehn bilaterale Fördervereinbarungen abgeschlossen. Städte und Land vereinbaren darin nach Angaben vom Samstag ihr partnerschaftliches Engagement für die kommunale Orchester- und Theaterlandschaft.Auf… weiterlesen
  • Knapp 16 Millionen Euro Förderung für Gesellschaft Kultur Ruhr

    20-12-2018 Bochum/Arnsberg Neuigkeit
    Die Kultur Ruhr GmbH mit Sitz in Bochum erhält in diesem Jahr 15,09 Millionen Euro aus Mitteln der Kunst- und Kulturförderung im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes. Der Förderbescheid wurde nach Angaben der Bezirksregierung Arnsberg jetzt überreicht. Der Regionalverband Ruhr ist zusammen mit dem Land NRW Gesellschafter der Kultur Ruhr GmbH. Hauptaufgabe der Gesellschaft ist die… weiterlesen
  • Wuppertaler Stadtrat beschließt Pina-Bausch-Zentrum

    20-12-2018 Wuppertal Neuigkeit
    Die bergische Metropole Wuppertal hat jetzt die Planung und Errichtung eines Pina-Bausch-Zentrums in der Stadt beschlossen. Der Stadtrat gab grünes Licht für das nach jetzigem Stand 58,4 Millionen Euro teure Vorhaben. An dem Zentrum sollen Aufführungen, Archiv sowie auch die Erinnerung an die vor zehn Jahren verstorbene weltberühmte Choreographin und Gründerin des Tanztheaters, das nach… weiterlesen
  • Giuseppe Spota wird neuer Ballettdirektor am Musiktheater im Revier

    20-12-2018 Gelsenkirchen Aufführung
    Giuseppe Spota wird zur Spielzeit 2019/20 neuer Ballettdirektor des Musiktheater im Revier (MiR) in  Gelsenkirchen. Er tritt damit die Nachfolge von Bridget Breiner an, die zum August nächsten Jahres das Staatsballett in Karlsruhe übernimmt. Spota, der in zahlreichen Ensembles in Italien und Deutschland tanzte, ist seit 2013 als freischaffender Choreograf tätig und kreiert regelmäßig… weiterlesen
  • Fristlose Kündigung der ehemaligen Intendantin des Wuppertaler Tanztheaters ist unwirksam

    14-12-2018 Wuppertal Neuigkeit
    Im Rechtsstreit der früheren Intendantin des Wuppertaler Tanztheaters Pina Bausch, Adolphe Binder, gegen ihren früheren Arbeitgeber hat das zuständige Arbeitsgericht Wuppertal am Donnerstag (13. Dezember) entschieden, dass die fristlose Kündigung Binders durch das Tanztheater unwirksam ist. Der Arbeitsvertrag galt ab dem 1. Mai 2017 und war auf fünf Jahre befristet. Die im Juli dieses… weiterlesen
Aufführungen
Aufführungen
Neuigkeiten
Neuigkeiten