Übrigens …

  • Musiktheater

    Mehr Musiktheater
  • Tanz

    Mehr Tanz
  • Schauspiel

    Mehr Schauspiel

Aktuelles

Die Grenzen zwischen Schauspiel und Realität verschwimmen in Was haben wir gelacht. Eva Britsch war für theater:pur auf einem Berliner Friedhof! Mehr dazu unter theater:nebenan.


Große Verdi-Oper als monumentales Historien-Drama - das ist in der Opéra Royal de Wallonie in Liège so üblich. Auch jetzt, zu Beginn der neuen Spielzeit, die Michael Kaminski miterlebt hat. Mehr unter theater:nebenan.


Molières Eingebildeter Kranker in einer 2019 in Bonn erstmals gespielten Bearbeitung von Martin Heckmanns - jetzt inszeniert in Hannover. Michael Kaminski hat zugesehen. Mehr unter theater:nebenan.


Im Deutschen Theater Berlin hat sich Eva Britsch Woyzeck Interrupted angesehen. Ihre Meinung lesen Sie hier.


Siegfried Wagner, noch immer im Schatten seines Vaters Richard stehend... seine Oper "Der Friedensengel" war nun in der "Kulturbühne Reichshof Bayreuth" zu erleben. Ralf-Jochen Ehresmann hat die Aufführung erlebt. Lesen Sie hier mehr unter theater:nebenan.


Im Deutschen Schauspielhaus Hamburg ist Shakespeares Richard the Kid & the King zu sehen. Karin Henkel hat inszeniert, Christa Fluck hat zugesehen. Mehr unter theater:nebenan.


Kein Weltuntergang von Chris Bush steht auf dem Spielplan der Schaubühne Berlin. Eva Britsch war nicht sonderlich begeistert. Mehr dazu unter theater:nebenan.


Im Hamburger Thalia Theater inszeniert Johan Simons Dostojewskijs Der Idiot. Er schafft einen werktreuen, erwartbaren Theaterabend, der durch grandiose Schauspielkunst beglückt.Christa Fluck war für theater:pur dabei. Mehr dazu unter theater:nebenan.

Mit Mark-Anthony Turnages Greek eröffnet die Deutsche Oper Berlin die neue Spielzeit. Sehens- und hörenswert, meint Peter P. Pachl, der für theater:pur mit dabei war. Mehr dazu unter theater:nebenan.

"Dionysos Stadt" - ein mehr als zehnstündiges dionysisches Theaterfest, das jedem, der es besucht hat, unvergesslich bleiben wird. Meint jedenfalls theater:pur-Autor Dietmar Zimmermann. Mehr unter theater:nebenan.

Mario Brell ist Anfang Juli im Alter von 85 Jahren gestorben - ein Urgestein des Musiktheaters! Michael Kaminski erinnert an diesen Ausnahme-Sänger. Mehr dazu unter theater:persönlich.

Theaterticker

  • Ghost Light - Reformhoffnungen des Theaters

    14-10-2021 Theatermuseum Düsseldorf Neuigkeit
    Ghost Light: Reformhoffnungen des Theaters lautet der Titel einer Ausstellung, die im Theatermuseum Düsseldorf zu sehen ist. Ausgangspunkt der bis zum 20. Februar nächsten Jahres terminierten Schau ist ein tatsächliches Ghost Light – jenes Licht, das vor allem im amerikanischen Theater vom Sturz von der Bühne schützt und gleichzeitig im Aberglauben der Theaterleute den Geistern den Weg… weiterlesen
  • Internationale Tanzwochen in Neuss starten mit israelischer Tanzkompanie

    14-10-2021 Neuss Neuigkeit
    Mit einem Gastspiel der Kamea Dance Company, einer der renommiertesten israelischen Tanzkompanien startet am 27. Oktober in der Stadthalle Neuss die diesjährige Spielzeit der internationalen Tanzwochen. Starke dramatische Themen und ebenso intensive wie virtuose Aktionen zeichnen den Stil der Kompanie aus, die unter der künstlerischen Leitung von Tamir Ginz vielschichtige, farbenfrohe und… weiterlesen
  • Intendant des Düsseldorfer Schauspiels erhält Lessing-Preis des Freistaates Sachsen

    08-10-2021 Dresden Neuigkeit
    Intendant Wilfried Schulz erhält den Lessing-Preis 2021 des Freistaates Sachsen. Schulz war von 2009 bis 2016 Intendant am Staatsschauspiel Dresden und ist aktuell Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses. Das Kuratorium begründete seine Entscheidung damit, dass er in Dresden den Begriff des Stadttheaters zu neuem Leben erweckt und ihn mit neuer Bedeutung gefüllt habe. Das Theater… weiterlesen
  • Brasilianische Choreografin Lia Rodrigues mit Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken ausgezeichnet

    29-09-2021 Solingen Neuigkeit
    Die brasilianische Tanzchoreografin und Sozialarbeiterin Lia Rodrigues ist am Dienstagabend in Solingen mit dem Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken ausgelobt. Die zum zehnten Mal vergebene Auszeichnung wurde im Theater und… weiterlesen
  • Ruhr-Bühnen feiern Ende Oktober "Zehn X Freiheit"

    29-09-2021 Ruhrgebiet Neuigkeit
    Zum „Comeback" nach der Corona-Pandemie präsentieren die Ruhr-Bühnen am 30. und 31. Oktober unter dem Titel "Zehn x Freiheit" zehn Premieren und Uraufführungem an zwei Tagen. Sie nutzen zum Spielzeitbeginn alle Mittel der darstellenden Kunst, um unterschiedliche Aspekte und Perspektiven von Freiheit zu thematisieren. Die Theater in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers,… weiterlesen
  • Operngala in Düsseldorf für Deutsche Aids-Stiftung am 16. Oktober

    29-09-2021 Düsseldorf Neuigkeit
    Nachdem der erste Corona-Lockdown im März 2020 die Deutsche Oper am Rhein zur kurzfristigen Absage der Festlichen Operngala für die Deutsche Aids-Stiftung zwang, gibt es am 16. Oktober nun in der Rheinoper in Düsseldorf eine Neuauflage der Gala, die 2010 erstmals an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf stattfand. Die Veranstaltung zählt zu den wichtigsten Benefiz-Veranstaltungen in NRW… weiterlesen
  • Opernhaus Düsseldorf wurde vor 65 Jahren neu eröffnet

    29-09-2021 Duesseldorf Oper Neuigkeit
    Am 29. September 1956 - vor genau 65 Jahren - fand im neu restaurierten Düsseldorfer Opernhaus am Rande des Hofgartens mit Elektra die Eröffnungspremiere statt, die enthusiastisch gefeiert wurde. Genauso lange besteht auch die Theatergemeinschaft der beiden Städte Düsseldorf-Duisburg, die seit 65 Jahren für die Deutsche Oper am Rhein (Rheinoper) stehen. Diese, erst im April dieses Jahres um… weiterlesen
  • Kooperation der Opernhäuser in NRW wird bis 2025 fortgeführt

    28-08-2021 Düsseldorf/Dortmund/Essen/Gelsenkirchen/Wuppertal Neuigkeit
    Das seit 2019 bestehende Kooperationsprojekt „Opernstudio NRW“ wird verlängert. Das Land NRW führt nach Angaben des Kulturministeriums in Düsseldorf die Initiative der Opernhäuser Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal bis zum Jahr 2025 fort. Das Projekt wird jährlich mit rund 436.000 Euro gefördert. Mit dem „Opernstudio NRW“ ermöglichen das Theater Dortmund, das… weiterlesen
  • Opernintendant und Generalmusikdirektor verlängern ihre Verträge in Dortmund

    28-08-2021 Dortmund Neuigkeit
    Das Dortmunder Opernhaus steht weiterhin unter der Leitung von Opernintendant Heribert Germeshausen und Generalmusikdirektor Gabriel Feltz. Beide verlängerten nach Angaben der Oper vom Dienstag mit Beginn der Spielzeit 2021/2022 offiziell ihre Verträge. Zuvor hatte der Rat der Stadt Dortmund den Vertragsverlängerungen zugestimmt. Germeshausen verlängerte bis zum 31. Juli 2028, Feltz bis zum… weiterlesen
  • Ingrida Gerbutaviciute wird neue Intendantin im Tanzhaus NRW

    28-08-2021 Düsseldorf Neuigkeit
    Ingrida Gerbutaviciute übernimmt ab der Spielzeit 2022/23 die Intendanz im Tanzhaus NRW in Düsseldorf. Wie eine Sprecherin des Tanzhauses mitteilte, wird die 37jährige Nachfolgerin von Bettina Masuch, die seit 2014 die künstlerische Leitung des Hauses inne hatte und im Herbst 2022 als künstlerische Leiterin ans Festspielhaus St. Pölten wechselt. Die Findungskommission entschied sich aus… weiterlesen
Aufführungen
Aufführungen
Neuigkeiten
Neuigkeiten