Übrigens …

  • Musiktheater

    Mehr Musiktheater
  • Tanz

    Mehr Tanz
  • Schauspiel

    Mehr Schauspiel

Aktuelles

Schnell noch ein Weihnachtsgeschenk in letzter Minute? Dann vielleicht eine CD mit Gesang? Alle Jahre wieder gibt theater:pur-Autor Andreas Falentin Tipps rund um Neuerscheinungen der letzten Monate. Klicken Sie oben rechts auf den Button "Übrigens"!

Seit Beginn dieser Spielzeit unter neuer Intendanz: die Volksbühne Berlin. Eva Britsch war neugierig auf Susanne Kennedys Women in Trouble. Mehr dazu hier.

Und noch einmal die Berliner Volksbühne mit fünfzig Jahren Filmgeschichte in vier Stunden: Prolls auf Pferden. Hier lesen Sie mehr.

Ein Ballett-Klassiker am Vorabend des 200. Geburtstages von Marius Petipa in Hamburg: Marieluise Jeitschko war dabei. Lesen Sie unter theater:nebenan.

Nicola Porporas Oper Mitridate wird aus der Versenkung geholt - beim "Winter in Schwetzingen". Eckhard Britsch war dabei. Mehr dazu unter theater:nebenan.

Günther Hennecke sah mit Beute Frauen Krieg von Karin Henkel einen sehr intensiven Theaterabend am Schauspielhaus Zürich. Lesen Sie hier.

Moderner Feudalismus. In Berlin steht er aktuell im künstlerischen Fadenkreuz. So in Jean Genets Die Zofen, die Eva Britsch am Deutschen Theater gesehen hat. Mehr dazu hier.

Home, Sweet Home. Kafkas schwierige Beziehung zum Vater choreografiert Mauro de Candia in Osnabrück. Marieluise Jeitschko war dabei. Lesen Sie hier.

Theaterticker

  • Tenor Bruce Rankin verstorben

    14-12-2017 Düsseldorf/Duisburg Neuigkeit
    Die Deutsche Oper am Rhein trauert um ihr langjähriges Ensemblemitglied, den britischen Tenor Bruce Rankin. In der kommenden Spielzeit hätte er sein 20jähriges Jubiläum im Ensemble des Düsseldorf-Duisburger Hauses gefeiert. Bruce Rankin starb am 11. Dezember 2017 im Alter von 65 Jahren. Nach ersten Engagements an britischen Opernhäusern und am Theater Bremen kam Bruce Rankin 1998 an die… weiterlesen
  • „Musik kann heilen – bis hinein in die Tiefen des Seins”

    13-12-2017 Düsseldorf Neuigkeit
    Ein Mediziner, der musiziert? Das gibt es gelegentlich. Ein Arzt, der sich zum 50. Geburtstag eine CD schenkt, die er mit 13 internationalen Topmusikern aufnimmt? Das ist eher selten. Die ungewöhnliche Unternehmung  wurde von dem Düsseldorfer Arzt Matthias Heilein ins Leben gerufen. Doc Heilein and Friends... weiter glauben heißt die nun vorliegende CD: ein herrlich herzerwärmendes,… weiterlesen
  • Kleidung und Schuhe gesucht!

    05-12-2017 Münster, Wolfgang-Borchert-Theater Neuigkeit
    Am Wolfgang Borchert Theater Münster haben die Proben für die Produktion Ghetto (Premiere am 25. Januar 2018) begonnen und das Theater braucht Hilfe. Gesucht werden Kleidung und Schuhe, die als Requisiten auf der Bühne eingesetzt werden. Die Sachen dürfen gerne abgetragen oder kaputt sein. Gebraucht werden Kleider, Hosen, Hemden und Mäntel aus Baumwolle, Leinen oder Wolle, außerdem Schuhe… weiterlesen
  • Milo Rau erhält den Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum

    05-12-2017 Bochum Neuigkeit
    Der Schweizer Autor und Regisseur Milo Rau wurde am 4. Dezember mit dem mit 15.000 Euro dotierten diesjährigen Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum ausgezeichnet. Der Preis ist nach dem Autor, Dramatiker, Maler und Filmemacher Peter Weiss benannt. Alle zwei Jahre wird er an eine Persönlichkeit aus einer der Sparten Literatur, Theater, bildende Kunst und Film vergeben. Die Jury würdige den… weiterlesen
  • Nuran David Calis erhielt den Ludwig-Mülheims-Theaterpreis

    27-11-2017 Köln Neuigkeit
    Der 1976 in Bielefeld geborene Theater- und Filmautor Nuran David Calis ist in Köln mit dem diesjährigen Ludwig-Mülheims-Theaterpreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und fördert die Begegnung zwischen Religion und gegenwärtiger Theaterszene. Der Preisträger wuchs als Sohn eines armenischen Arbeiters und einer jüdischen Putzfrau in einem Brennpunktviertel im… weiterlesen
  • Milo Rau: Das Kongo-Tribunal - Bitterer Abgesang auf westliche Werte

    19-11-2017 Köln, Schauspiel Neuigkeit
    Köln - Afrika und seine unermesslichen Rohstoffe. Das ist ein Krimi, in dem die „zivilisierte Welt“ alles andere als zivilisiert aufspielt. Augen zu und durch - das scheint eine weitverbreitete Devise unserer, der westlichen Welt zu sein. Wo dabei deren vielbeschworenen Werte bleiben, kann erahnen, wer sich aufmacht, den Blick auf und in die unwegsamen Gebiete des Ost-Kongos zu wagen. Der… weiterlesen
  • Wunschbaum im Essener Aalto-Theater

    16-11-2017 Essen, Aalto-Theater Neuigkeit
    Das Essener Aalto-Theater stellt nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr auch in der diesjährigen Vorweihnachtszeit einen Wunschbaum auf, der viele Kinderaugen zum Leuchten bringen wird. Ab sofort steht der geschmückte Baum, an den Kinder aus geflüchteten Familien ihre Wunschzettel gehängt haben, im Foyer bereit. Gemeinsam mit der Diakonie Essen möchte das Theater diese… weiterlesen
  • Gemeinschaftstheater Krefeld/Mönchengladbach bis 2025 gesichert

    10-11-2017 Krefeld/Mönchengladbach Neuigkeit
     Der Aufsichtsrat des Theaters Krefeld und Mönchengladbach hat das Konzept „Theater mit Zukunft III" nach Angaben der Stadt Krefeld vom Mittwoch jetzt einstimmig beschlossen. Damit erhält das vor 67 Jahren gegründete Gemeinschaftstheater finanzielle Planungssicherheit bis zum Jahr 2025. Nun müssen noch die Räte beider Städte zustimmen. „Der Beschluss ist ein gemeinsames… weiterlesen
  • Theatermuseum Düsseldorf würdigt den Theatermacher Ernest Martin mit Ausstellung

    16-10-2017 Düsseldorf Neuigkeit
     „Wie alles begann .... Ernest Martin und Düsseldorfs Freie Szene nach den 1960er Jahren" lautet der Titel einer Ausstellung, die jetzt im Theatermuseum der NRW-Landeshauptstadt zu sehen ist. Die bis zum 18. Februar kommenden Jahres terminierte Schau würdigt den in Amerika geborenen Regisseur, Schauspieler, Intendanten und Tänzer Martin aus Anlass seines 85. Geburtstages. Die Ausstellung,… weiterlesen
  • Sieger der "Neue Stimmen 2017" stehen fest

    16-10-2017 Gütersloh Neuigkeit
    Die 26-jährige bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova und der 24-jährige südkoreanische Bass Cho ChanHee haben den Jubiläumswettbewerb der „Neue Stimmen 2017“ gewonnen. Die zwei Sänger erhalten ein Preisgeld von jeweils 15.000 Euro und gleichzeitig beste Karrierechancen als Opernsänger. Am Finale in Gütersloh nahmen fünf Sängerinnen und fünf Sänger teil. Insgesamt wurden… weiterlesen
Aufführungen
Aufführungen
Neuigkeiten
Neuigkeiten