• Musiktheater

    Mehr Musiktheater
  • Tanz

    Mehr Tanz
  • Schauspiel

    Mehr Schauspiel

Aktuelles

Eine diskussionswürdige Inszenierung von Ulrich Rasche sah Eva Britsch am Deutschen Theater Berlin: Büchners Leonce und Lena.

 Ins Entstehungsjahr 1924 verlegt Matthias Oldag im Theater Osnabrück die Gräfin Mariza und das gelungen, wie Michael Kaminski konstatiert.

Bühnenbeschimpfung sah Eva Britsch am Berliner Gorki Theater und erlebte einen lauten, schrillen Abend

Eckard Britsch sah im Rahmen des Winters in Schwetzingen Reinhard Keisers Ulysses und erlebte mit großer Freude Keisers Musik.

In der Staatsoper Hannover sah Michael Kaminski Die Zirkusprinzessin und erlebte ein verweigertes Happy End. Lesen Sie hier.

"Eso- Egotrip" - so resümiert Eva Britsch die Premiere von Blood Moon Blues am Berliner Gorki-Theater.

Der Besuch der alten Dame - Eckhard Britsch sah den Klassiker im Theater Heidelberg. Lesen Sie unter theater:nebenan

Wieder Neues aus dem "Theater unterm Dach". Eva Britsch sah dort Stiefmutter Heimat.

Les Contes d'Hoffmann - eine große Oper, mit der das Theater Heidelberg punkten will. Eckhard Britsch sah füt theater:pur die Premiere. Lesen Sie hier.

Eva Britsch war mal wieder "unterm Dach" und sah dort Die Wahrheiten.

Im Spiegelsaal - Eva Britsch sah eine Uraufführung, die packend life-style verarbeitet -lesen Sie hier.

Claudia Wiedemer überzeugt in Roots -ein theatrales Upcycling. Eva Britsch war im Theater unterm Dach dabei. Lesen Sie hier.

Einen düsteren Freischütz sah Michael Kaminski im Theater Koblenz. Folgen Sie ihm auf seinem Horrortripp.

Ein wichtiges Thema an der Schaubühne Berlin: Kindheitsarchive thematisiert die Frage nach Adoptionen. Eva Britsch war bei der Premiere des Stückes von Caroline Guiela Nguyen dabei. Mehr dazu unter theater:nebenan.

Eva Britsch erlebte im Berliner Ensemble It's Britney Bitch und sah frauenfeindlichen Zeitgeist auf die Bühne gebracht. Lesen Sie unter theater:nebenan.

In Liége hatte Lakmé von Léo Delibes Premiere. Michael Kaminski war dabei. Lesen Sie hier.

Strengster Purismus! Lisa Nielebock zeigt im Schauspiel Hannover Shakespeares Hamlet. Michael Kaminski hat sich für theater:pur in die niedersächsische Landeshauptstadt begeben. Mehr zu dieser Inszenierung hier.

Kunst als Konfrontation mit aktuellem Zeitgeschehen: an der Berliner Schaubühne wird der Ukraine-Krieg thematisiert. Eva Britsch war dabei. Mehr dazu hier.

 

Theaterticker

  • Duisburger Akzente 2023

    27-01-2023 Duisburg Neuigkeit
    Mehr als 90 Veranstaltungen an 31 verschiedenen Orten stehen auf dem Programm des diesjährigen Kulturfestivals Akzente in Duisburg, das vom 3. März an bis zum 2. April stattfindet. Die 44. Ausgabe des Festivals steht unter dem Motto Wunder. Die Stadt Duisburg werde „zum kulturellen Hotspot mit Theater, Performance und Tanz, bildender Kunst, Literatur, Musik, Film, Ausstellungen, … weiterlesen
  • Mobile Spielstätte der Oper am Rhein

    27-01-2023 Aufführung
    Ab dem 28. Januar gibt es am Duisburger Innenhafen eine mobile Spielstätte der Deutschen Oper Düsseldorf/Duisburg. Das Projekt mit dem Titel UFO zeigt bis zum 28. März insgesamt vier Stücke für Familien, Kitas und Schulklassen. Eins davon entsteht direkt vor Ort und feiert am 10. März seine Uraufführung: Das Kind und das Ding erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen Mensch und … weiterlesen
  • Oper Dortmund zum besten Opernhaus des Jahres 2022 gekürt

    15-01-2023 Dortmund Neuigkeit
    Das Fachmagazin OPER! hat die Oper Dortmund zum besten Opernhaus des Jahres gekürt. Wie ein Sprecher der Oper Dortmund jetzt mitteilte, soll dem Team des Hauses am 27. Februar der Oper! Award 2023 in Dortmund verliehen werden. Im Rahmen der Verleihung werden auch die Preisträger der übrigen 19 Preiskategorien bekanntgegeben und persönlich geehrt. Die Gala findet in diesem Jahr erstmals … weiterlesen
  • Tanzfestival „Temps d'images" in Düsseldorf

    08-01-2023 Düsseldorf Neuigkeit
    Im bundesweit renommierten tanzhaus nrw in Düsseldorf ist am Wochenende das diesjährige Avantgarde-Festival Temps d'images gestartet. Es präsentiert bis zum 15. Januar erneut spannende Begegnungen. Dort treffen unter anderem zeitgenössischer Tanz auf neue Medien oder internationale Produktionen auf die Inszenierungen regionaler Künstlerinnen und Künstler. Das Festival findet mit seinem … weiterlesen
  • Stefan Bachmann wechselt ab Spielzeit 2024/25 von Köln als Intendant zum Wiener Burgtheater

    02-01-2023 Köln, Schauspiel Neuigkeit
    Der amtierende Intendant des Schauspielhauses in Köln, Stefan Bachmann, wechselt mit Beginn der Spielzeit 2024/2025 als Intendant an das Burgtheater Wien. Der Wechsel wurde nach intensiven Gesprächen mit der österreichischen Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer vereinbart. Nach 10 Spielzeiten in der Domstadt freue er sich auf die neue Herausforderung in Wien, betonte … weiterlesen
  • Deutscher Bühnenverein erhält erneut 5,6 Millionen Euro für "Kultur macht stark"

    21-12-2022 Köln Neuigkeit
    Der Deutsche Bühnenverein erhält über das Programm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bereits zum dritten Mal Fördergelder für die Umsetzung des Programms Zur Bühne. Auf die 5,6 Millionen Euro Fördermittel können sich Theater und Orchester bundesweit ab sofort bewerben. Das Programm hat die Förderung von Kindern und Jugendlichen, … weiterlesen
  • Landesförderung in Höhe von 17,565 Millionen Euro für Kultur-Ruhr-GmbH

    21-12-2022 Arnsberg Neuigkeit
    Unterstützung für die Kultur in der Metropole Ruhr. Insgesamt 17,565 Millionen Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen der Kultur Ruhr GmbH aus Mitteln der Kunst- und Kulturförderung zur Verfügung. Mit den Geldern werden die vier Programmsäulen der Gesellschaft - die Ruhrtriennale, Urbane Künste Ruhr, das ChorWerk Ruhr und die Tanzlandschaft Ruhr gefördert - so die Bezirksregierung … weiterlesen
  • Duisburger Akzente widmen sich dem Thema "Wunder"

    21-12-2022 Duisburg Neuigkeit
    Von großen und kleinen Wundern, vom sich wundern und vom Wunderbarem wollen die 44. Duisburger Akzente erzählen, die vom 3. März bis zum 2. April in der Revierstadt stattfinden. Das Kulturfestival 2023 steht  unter der Überschrift Wunder. Das Programm hält dazu an 31 Tagen mehr als 90 Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Performance und Tanz, bildende Kunst, Literatur, Musik und Film … weiterlesen
  • Felix Landerer wird künstlerischer Leiter und Chefchoreograf der Tanzsparte am Theater Bielefeld

    10-12-2022 Bielefeld, Stadttheater Neuigkeit
    Mit der Spielzeit 2023/24, dem Beginn der gemeinsamen Intendanz von Nadja Loschky und Michael Heicks, gibt es eine Neubesetzung in der Tanzsparte des Theaters Bielefeld: Felix Landerer übernimmt die künstlerische Leitung und wird Chefchoreograf. Nach seiner achtjährigen Tänzerkarriere, u. a. als Solist im Ensemble der Staatsoper Hannover unter Stephan Thoss, machte sich Felix Landerer 2006 … weiterlesen
  • Ruhr-Kultur-Card 2023

    06-12-2022 Essen Neuigkeit
    Gestartet ist der Verkauf der Ruhr-Kultur-Card 2023. Insgesamt 58 Kulturerlebnisse ermöglicht das Ticket, neue Highlights erweitern das Programm. So ist im kommenden Jahr unter anderem die größte begehbare Camera Obscura der Welt in Mülheim an der Ruhr dabei, die mit ihrer angegliederten Ausstellung einzigartige Einblicke in die Vorgeschichte des Films bietet. Ebenfalls neuer Partner ist der … weiterlesen
Aufführungen
Aufführungen
Neuigkeiten
Neuigkeiten